Schützt, was Ihr liebt!

Do it yourself: Mini-Bäumchen als Tischdeko

Zwei Zapfen lebenneben drei Mini-Bäumchen auf einer Holzplatte.

Grüne Fichten gehören in vielen Varianten zu Weihnachten dazu: Klassisch als Weihnachtsbaum, im Adventskranz oder als geschmückter Strauß in Bodenvasen. Ihr Grün gehört zu Weihnachten wie Bratapfel und Kerzenschein. Die Zweige der Fichte sind ideal geeignet, um daraus natürliche Dekorationen für Weihnachten selbst herzustellen. In vielen Haushalten ist es seit Generationen Brauch, mit dem kräftigen Grün von Tannen und Fichten Farbe in den grauen Winter zu bringen. Das Grün steht für Lebenskraft und macht Hoffnung auf seine Rückkehr im Frühjahr. Holen Sie es sich doch in Form von Mini-Bäumchen als Tischdeko auf die Festtafel. Dort haben Blumen, Gestecke oder andere ausladende Deko nur selten Platz. Spätestens wenn das Hauptgericht aufgetragen wird, verschwindet alles, was nicht essbar ist, um Platz für die Köstlichkeiten zu schaffen. Die kleinen Bäumchen benötigen nur sehr wenig Platz und lassen sich zudem in kürzester Zeit herstellen. Zusammen mit Kerzenlicht, Tannenzapfen und Mini-Glaskugeln verströmen sie geradezu weihnachtliche Stimmung.

Anleitung für Mini-Bäumchen als Tischdeko

Hier können Sie die Anleitung für Mini-Bäumchen als PDF herunterladen.

Das brauchen Sie

  • Fichtenzweige
  • Moos
  • Bindedraht
  • Kleiner Seitenschneider
  • Rosenschere

Und so geht’s

  1. Suchen Sie geeignete Fichtenzweige im Garten oder auf einem Spaziergang im Wald. Sammeln Sie außerdem etwas Moos, zum Beispiel von Ihrem Rasen.
  2. Schneiden Sie die Zweige auf einer Länge von etwa 10 bis 15 cm ab. Die Fichtenzweige sollten so zugeschnitten werden, dass kleine Bäumchen mit Verästelungen entstehen.
  3. Umwickeln Sie nun das untere Ende des Fichtenzweigs mit einer Schicht Moos und fixieren Sie es mit Bindedraht.
  4. Diese Prozedur wird solange fortgesetzt, bis das Bäumchen selbstständig steht.
  5. Zupfen Sie das Moos so zurecht, dass kein Draht mehr sichtbar ist.

Tipp:

Die kleinen Bäumchen machen nicht nur gut auf der Weihnachtstafel. Sie lassen sich auch hübsch zwischen Kerzen oder Leuchtern auf der Fensterbank drapieren. Wenn es draußen dunkel ist, werfen die Bäumchen durch die Kerzen tanzende Schatten.

Teilen Sie diesen Beitrag mit Ihren Freunden

Bildquellen

  • mini-baeumchen-als-tischdeko: © Jessica B.

Eva praktiziert „grünen“ Journalismus aus Überzeugung. Als Redakteurin bei Waschbär ist sie ständig damit beschäftigt, Themen rund um Ökologie aufzuspüren und indie richtigen Worte zu kleiden. Richtig wohl fühlt sie sich in der freien Natur. Dort lässt sie sich am liebsten vom Lichtwellenspektrum der blau-grün-türkisen Meeresfarben inspirieren.

Ähnliche Beiträge

  1. Woda Renate

    12 Dezember

    gute Idee

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.